Foto: Andreas Schurian

Volles Programm auf Burg Rieneck

Ein Bericht vom 57. Bundesthing der BPS

Zum zweiten Mal kam das Bundesthing der BPS am Wochenende vom 02. bis 04.März auf der Burg Rieneck zusammen. Vom strahlenden Sonnenschein aus dem letzten Jahr war diesmal wenig zu sehen, aber dafür bedeckte eine dünne Schneeschicht Burg und Landschaft. Etwa 110 Vertreter aus Stämmen, Regions- und Bundesämtern und allen fünf Regionen der BPS hatten sich an diesem Wochenende versammelt, um gemeinsam zu diskutieren, für den Bund wichtige Themen zu bewegen und sich mit anderen BPS-Pfadfindern auszutauschen.

Eingeläutet wurde das Thing am Freitagabend mit einem Lobpreis- und Gebetsabend im Gewölbekeller der Burg. So manch einer war zu diesem Zeitpunkt noch unterwegs nach Rieneck und trudelte erst zu später Stunde ein, als andere schon friedlich in ihren Betten schlummerten. Die meisten aber nutzten die Gelegenheit, die Gemeinschaft zu genießen, zu Gesprächen mit Freunden aus anderen Stämmen, zu ersten Besprechungen oder zum Prüfen der Kasse.

Foto: Andreas Schurian

Foto: Frosch (Jörg Paudtke)

Foto: Frosch (Jörg Paudtke)

Getagt wurde dann am Samstag. Die Liste der TOPs war gut gefüllt: Verschiedene Arbeitskreise und die Lagerleitung des nächsten Bundeslagers stellten den Stand ihrer Arbeit vor, der Haushaltsplan für 2018 wurde verabschiedet und auch Wahlen standen in diesem Jahr an. Als neuer stellvertretender Bundesführer wurde Jan Michael Kuhls (Micha) gewählt. Alena Pahls wurde neue Bundeskassiererin, Frauke Rothenbacher Bundesälteste und Bernd Zimmermann (dr. pepper) ihr Stellvertreter. Die Trainingskoordination übernimmt in Zukunft ein Team aus Bettina Karch, Ruben Jost, Dorea Eichler (mena) und Torge Schleu. Zur stellvertretenden Bundeschriftführerin wurde Lea Dechert berufen. Das Amt des GJW-Abteilungsvorsitzenden wird kommissarisch für ein Jahr von Finn Schleu übernommen, Alena Pahls wurde zu seiner Stellvertreterin gewählt.

An der im letzten Jahr verabschiedeten Bundesordnung wurden erste Änderungen im Kapitel Aus-und Weiterbildung  vorgenommen; so sollen z.B. Trainings gerade bei Neugründungen in Zukunft eine größere Rolle spielen. Eine weitere wichtige Entscheidung war, dem Beschluss der GJW-BUKO aus dem November 2017 zu folgen und die Standards für Schulungen zur „Sicheren Gemeinde“ sowie die mit diesem Konzept verbundenen Standards für die Mitarbeit künftig auch für die BPS als verbindlich zu erklären. Einige Themen wurden nachmittags in Workshops intensiver bearbeitet: Der AK Optimiert arbeiten setzte sich neu zusammen und plante das weitere Vorgehen, die Planung des BULAs wurde vorangetrieben und die Gestaltung der Rolle der BPS in der neuen GJW-Grundordnung wurde diskutiert.

Foto: Andreas Schurian

Foto: Andreas Schurian

Foto: Frosch (Jörg Paudtke)

Am Abend war dann die Zeit zum Singen, Spielen und Feiern gekommen. Während des Bunten Abends traten die fünf Regionen in verschiedenen, zumindest für die Zuschauer sehr unterhaltsamen Spielen gegeneinander an und ausgerechnet die kleinste Region (Küste) trug den Sieg davon. Doch es gab auch wehmütige Momente an diesem Abend: Das Bundesthing verabschiedete Finn Schleu aus seinem Amt als stellvertretender Bundesführer, Daniel Wall als Bundeskassierer und Uli Loth als stellvertretenden Bundesältesten mit teilweise sehr kreativen Geschenken. Nicht fehlen durfte natürlich der Tschaj, der die Kehlen ölte, so dass nicht wenige noch lange nach dem offiziellen Ende des Abends zusammensaßen und Fahrten- und Pfadilieder sangen.

Zum Gottesdienst am Sonntagmorgen kamen dann aber alle, ob sie nun viel oder wenig geschlafen hatten, wieder zusammen. Die Region Nord hatte diesen gestaltet und als Thema den Text des Bundesliedes gewählt. Nach dem Gottesdienst versammelten sich alle zur großen Abschiedsrunde im Hof der Burg. Doch wer noch nicht fahren musste, hatte im Anschluss daran noch genügend Zeit für Gespräche oder einen Besuch auf dem Burgturm. Erst nach dem Mittagessen verließen dann auch die letzten BPS-Pfadfinder Rieneck und machten sich auf den Heimweg. In einem Jahr sieht die Burg uns aber schon wieder: Wenn wir zum nächsten BPS-Bundesthing wieder in Rieneck zusammenkommen.

 

Foto: Frosch (Jörg Paudtke)

Foto: Andreas Schurian

Foto: Andreas Schurian

Ein Artikel von Rike