Foto: Tobias Perkuhn

Siedlungsgründungsfeier in feierlicher Runde und mit vielen Gästen

Oststadt-Pfadfinder in Pforzheim

Am Samstag, den 23. September 2017, fand im Gemeindegarten der FeG Pforzheim der Start einer neuen Siedlung statt. Dazu waren rund 50 Gäste aus BPS und Gemeinde gekommen und fanden in der mit Fahnen schön geschmückten Doppelovaljurte angenehm Platz.

Foto: Tobias Perkuhn

Foto: Karsten Maul

Das Feuer knisterte und die Fackeln erhellten selbst die Ecken als Lexi, stellvertretender Regionsführer der BPS-Region Süd-West, Karsten Maul sein Führerversprechen für die neue Siedlung der Oststadt Pfadfinder in der FeG Pforzheim abnahm und die Gründungsurkunde überreichte. Danach gab Silas Maul sein Führerversprechen, der ab dem 21. Oktober als Akela mit einer Wölflingsgruppe starten wird. Die Bundesälteste Bima und Lexi sowie viele der Anwesenden beteten danach für die junge Siedlung und ihre Mitarbeitenden. Viele liebe Grußworte von Bund und Regionen rundeten mit Tschai und frische Waffeln vom Feuer den Abend ab.

Foto: Karsten Maul

Am Sonntag beteten die Gemeindeältesten für die neue Siedlung im Gottesdienst der FeG Pforzheim und segneten die Mitarbeitenden für ihre neue Aufgabe. Nach dem Gottesdienst schauten sich viele Gottesdienstbesucher die Doppelovaljurte an, stellten ihre Fragen und kamen mit den Pfadfindern ins Gespräch.

Mehr Infos unter: www.pforzheim.feg.de/pfadfinder

Ein Artikel von Konstantin Dinerstein